Wasserwerk Niezelgrund

wasserwerk nietzelgrund 20161223 1948656482 Zum Antrieb der Holzschleiferei und Pappenfabrik "Weber und Niezel" erfolgte 1877 der Bau einer ersten Staustufe, die bereits im Folgejahr von anfänglichen 4,80m auf 8,50m erhöht wurde. Zeitgleich wurde der Mühlgraben durch eine Viaduktkonstruktion auf die neue Höhe gebracht.

1910 erfolgte der Einbau einer ersten Turbine zur Stromerzeugung, die den auf Riemen basierenden Antrieb der Maschinen ablöste. 1932 folgte eine zweite Turbine-

Der Entzug des Wassernutzungsrechts führte 1969 zur Stilllegung der Anlage.

Nach Verpachtung 1990 durch die Gemeinde Lohmen mit dem Ziel der Wiederinstandsetzung einer Wasserkraft anlage zur Stromerzeugung und langwieriger juristischer Streitigkeiten erfolgte 1998 die Erteilung des Wassernutzungsrechts.

Seit Oktober 2000 versorgt die Anlage rund ein viertel der Anwohner Lohmens (350 Haushalte) mit Strom.

 

 

 

Zum Seitenanfang